von (Kommentare: 1)

Regenhosen: Polo oder Arc'teryx?

Zwei Regenhosen unterschiedlichster Machart

Allround oder Stretch?
Regenhosen von Polo und Arc'teryx

Taugen Outdoor-Regenhosen zum Motorradfahren und was bringt die neuen Stretch-Regenbekleidung von Polo? Die Kontrahenten heißen mit vollem Namen Polo FLM Sport 2 Stretch und Arc'teryx Beta AR Pant.

Seit dem Aufkommen von Motorrad-Sommerbekleidung fragt sich so mancher: Was tue ich eigentlich, wenn es regnet? Bei einem zweiwöchigen Italien-Aufenthalt im Juli kann man die Membranbekleidung getrost zu Hause lasse: die neue Leichtigkeit von durchlässigem Gewebe ist gefragt und reicht in der Regel völlig aus. Wenn der Klimakomfort steigt, steigt auch die Fahrfreude. Doch wie schützt man sich dann, wenn es doch einmal regnen sollte? Die alte Regenkombi von damals ist absolut out. Niemand möchte mehr den umständlichen Regenkombi-Tanz zelebrieren, der das umständliche Einsteigen in eine solche immer wieder begleitete. Eine dünne Regenhose/-jacke, die sich klein zusammenrollen lässt, täte es im Sommer doch auch.

MR
testet deswegen die neue Stretch Generation der FLM Sport 2 Stretch und im Gegenzug etwas völlig Branchenfremdes, eine hochwertige GTX Regenhose vom Ausrüster Arcteryx. Die kostet 300 EUR und muss ihr Können noch unter Beweis stellen. Auf der einen Seite steht eine neuartige Elastizität, auf der andern Seite ein 3D-Schnitt, wasserdichte und ellenlange Bein-RV’s, sowie die Gore-Tex-Ausstattung. Dazwischen rund 250 EUR Preisunterschied. Was lohnt sich für wen? MR lässt Sie nicht im Regen stehen und antwortet in Kürze mit einem Vergleichstest.

Produktlinks:

Zurück

Kommentare

Kommentar von Daniel |

Das klingt ja sehr interessant fürm ich als begeisterten Outdoor- und Arc'teryx Fan, der Hobby-mäßig auch gerne mal die ein oder andere Runde mit dem Motorrad fährt :) Bin schon auf den eigentlichen Test gespannt!

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.
* Feld muss ausgefüllt werden