von (Kommentare: 1)

Italobikes: Bimota und Breganze

Wir besuchen Bimota und Breganze

Bimota DBx 1100: V2 Enduro
Bimota DBx 1100: V2 Enduro

Die Bimota DBx wird exklusiv in Rimini in Italien gebaut. Befeuert wird das handgemachte Motorrad von einem luftgekühlten Ducati 1100 V Motor. Doch das Beste zuerst: Bimota erreicht ein Trockengewicht von 175 kg. In dieser Gewichtsklasse rangieren normalerweise Einzylinder-Enduros. Doch wollen wir auch die Kehrseite dieser Medaille nicht vergessen. In Deutschland kostet so ein Burner 24 000 €.


Wer es eine Nummer kleiner (und günstiger) möchte, schaut sich mal die 2012 veröffentlichte BBx 300 (100 kg) mit Zweitaktmotor an. Auch ein Modell mit 495ccm in Viertaktausführung (BBx 508, 115 kg) soll zu bekommen sein. 

Was ist eigentlich mit Laverda? Seit Jahren hält der Piaggio-Konzern die Marke. Unter dem Label werden original nur landwirtschaftliche Maschinen produziert. Doch eine winzige Manufaktur nimmt für sich in Anspruch, würdiger Nachfolger zu sein: Breganze, derzeit nur über Facebook zu erreichen, ist ein typisch Italienischer Kleinserien-Hersteller, der mit Leidenschaft zu Werke geht. Wenn die Einladung erfolgt, schauen wir uns Breganze auf der Motorradwerketour 2013 einmal an.

files/picts/News/Motorradwerke/Laverda.jpg

Zurück

Kommentare

Kommentar von Hogan |

Wer importiert Breganze?Warum steigt Piaggio bei Breganze nicht mit dem Namen Laverda ein?Breganze hat nach meiner Meinung im Deutschsprachigen Raum eine Chance.Motorradfahrer aus Deutschland,Oesterreich und der Schweiz sind Japanmuede.Ich gehe so weit die Behauptung aufzustellen das die Japaner Aufgrund ihrer wirtschaftlichen Probleme aus Europa verschwinden werden.Getreu nach dem Motto "Lieber eine Schwester die im Puff arbeitet, als ein Japanisches Motorrad fahren.Hogan

Antwort von Markus Golletz

Hallo Hogan,

Breganze baut unserer Info nach nur Motorräder aus Restbeständen (400 Motoren) zusammen. Piaggio duldet das anscheinend nur, die japanischen Motorradhersteller sind aber seit mehr als einem halben Jahr wieder im Aufwind: Mit günstigen Motorrädern, die technisch auf der Höhe sind. Von wirtschaftlichen Problemen wissen wir nichts.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 7.
* Feld muss ausgefüllt werden