von (Kommentare: 0)

Monterra: Garmin goes Android

Outdoornavi mit Android Betriebssystem

Garmin in Bestform: Monterra
Garmin in Bestform: Monterra

Er sieht aus wie eine Garmin interner Kreuzung zwischen Montana und Oregon und doch ist alles anders. Ein kapazitiver Bildschirm lässt Mehrfingergesten wie beim Handy zu (Pinching) und auch das Betriebssystem stammt von einem: Android von Google. Damit ist das Navi offen für alle Apps aus dem Google App Store und hat im Vergleich zur Handy Navigation den Vorteil der längeren Akkustandzeit (bis zu 20 h, Werksangabe) und der besseren Bedienbarkeit. 

An Kartenkompatibilität ist Monterra gegenüber Openstreetmap, Garmin Topo- und BirdsEye Satellitenbildern, Rasterkarten, CustomMaps und City Navigator Karten aufgeschlossen. BlueChart Seekarten gehen natürlich auch noch. Dazu gibt es die volle Outdoorkompatibilität mit barometrischen Höhenmesser, 3-Achsenkompass und nach IPX7 wasserfesten Gehäuse. Die Frage, die wir uns in der Redaktion immer noch stellen, ist die der Bedienbarkeit mit Motoradhandschuhen. Daran entscheidet sich, ob das Monterra, das Zeug zum Motorradnavi hat.

  • Zum Test (inkl. Interview mit dem Produktmanager Peter Weirether)

Technische Daten (Auswahl):

4 Zoll Display, 7/8 GB interner Speicher, Konnektivität: WLAN/3G/FM Radio/ANT+/BT, 326g, Beschleunigungsmesser/Gyroskop/Mikrofon/UV-Sensor, gleiche Halterung wir Garmin Montana/BMW Navigator Adventure

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 4?
* Feld muss ausgefüllt werden